Fremdsprache Kätzisch

Autor: Astrid Heyer am 21.06.2015

Smalltalk mit Katzen

„Miezibärchen, komm, na komm" locke ich. Und mein heiß geliebter Seniorkater Benni, mit dem ich 12 Jahre durch dick und dünn gegangen bin und den ich bei Krankheiten genauso gehegt und gepflegt habe, wie er mich zur Heilungsbeschleunigung beschnurrt hat, reagiert sofort, steht auf, läuft auf mich zu und hüpft schnurrend auf meinen Schoß.

Wach werde

Weiterlesen...

Ich seh dich nicht - also bist du nicht

Autor: Astrid Heyer am 20.06.2015

Körpersprache, Gesten und Mimik von Katzen

Untereinander verständigen sich Katzen überwiegend mit Körpersprache und Gerüchen.
Die Haltung von Kopf, Körper und Schwanz ist sicherlich am auffälligsten und schon auf große Distanz sichtbar. Die Bedeutung sozusagen zwischen den Zeilen, die Feinabstimmung, wird sichtbar an der Stellung der Ohren und Barthaare, die Größe und Form

Weiterlesen...

Distanz und Nähe

Autor: Astrid Heyer am 18.06.2015

Im Prinzip kann man die verbalen und nonverbalen Äußerungen von Katzen in zwei Bereiche unterteilen: Mitteilungen, die den Abstand oder die Distanz zu anderen Lebewesen (und dazu zählen auch wir) vergrößern sollen und Botschaften, die den Kontakt und die Nähe zu anderen fördern sollen.

Jeder Mensch und jede Katze hat um sich herum einen individuellen persönlichen Raum, den man respektieren

Weiterlesen...